Rail Cargo Group

Tel. +43 5 7750 2
kommunikation@railcargo.com

Foto

v.l.n.r. Reinhard Bamberger (RCG, Vorstand), Franz Kohlhofer (Sappi Austria, Finishing Manager), Peter Wanek-Pusset (Innofreight, Geschäftsführer)

Rail Show: Bahnlogistik zum Anfassen

Bahnlogistik zum Anfassen

Rail Cargo Group überzeugt mit Leistungsschau und innovativen Zugsprodukten am Werksgelände von Sappi in Gratkorn.

09.10.2015

Welche sind die Zutaten zur Gestaltung attraktiver Bahnlogistik - und das in ganz Europa? Auf jeden Fall langjährige Erfahrung und der Einsatz innovativer auf Kundenbedürfnisse abgestimmte Transporttechnologien. Die Rail Cargo Group realisiert täglich individuelle und maßgeschneiderte Logistik- und Transportleistungen durch innovative Equipmentlösungen, neuartige Umschlagsmethoden und moderne Eisenbahntechnik. Davon konnten sich im steirischen Gratkorn im Rahmen einer Rail Show sowohl Kunden als auch Geschäftspartner überzeugen. "Im Schienengüterverkehr spielen Innovationen eine entscheidende Rolle. Die Rail Show bietet eine ideale Plattform, um unseren Kunden die Leistungsfähigkeit unseres Equipments hautnah zu präsentieren", erklärt Reinhard Bamberger, Vorstandsmitglied der Rail Cargo Group.

Güterwagenparade

Gemeinsam mit Sappi und Innofreight, zwei langjährigen Partnern der Rail Cargo Group, wurde am 8. Oktober zur Rail Show in Gratkorn geladen. Informationen aus nächster Nähe und Neuheiten rund um den Schienengüterverkehr standen im Fokus der bereits dritten Rail Show unter der Regie der Rail Cargo Group. Dabei wurden rund 200 exklusiv geladene Gäste Zeuge, als das tonnenschwere Rail Cargo Group-Leistungsportfolio in den knapp 200 Meter langen Gleisbereich der Niederlassung von Sappi Gratkorn rollte und verfolgten anschließend die Präsentation technisch anspruchsvoller Waggonkonzepte, wie etwa den InnoWaggon oder RockTainer ORE, sowie die Vorführung der bewährten MOBILER-Technologie. Darüber hinaus konnte sich das Fachpublikum einen Überblick über das breite Spektrum an Waggonmaterial verschaffen und es bestand die Möglichkeit, unter anderem mit Papier und Zellstoff beladene Ha-Wagen sowie Schnittholz- und Rundholzwagen von allen Seiten zu begutachten. "Jede Industrie, jeder Kunde benötigt spezifische Logistiklösungen. Die Rail Cargo Group präsentiert sich dabei am Puls der Zeit und verfügt über technisch ausgereiftes Schienenequipment, das den Marktanforderungen stets gerecht wird", so Reinhard Bamberger.